Ich und mein Dorf

Ein Projekt des Kindergartens in Rottau



Wie unser Projekt entstand:

An einem sonnigen Tag machten wir mit unseren Kindern eine Kutschfahrt durch Rottau in Richtung Bernau. Die Freude und das Interesse der Kinder, aus der Kutsche heraus ihren Ort zu sehen, war groß. Schnell war klar, dass sich viele der Kinder sehr gut auskannten. Dieses Wissen musste natürlich geteilt werden:

          "Hier wohnt mei Opa!"
          "Den kenn i fai a!"
          "Dort, wenn ma da rein fahrt, wohn fai i!"
          "Siehst du das Haus da? Und daneben wohn i!"
          "Ah, da bist gar ned weid weg von meiner Oma!"
          "Des muss i dir mal zoangn!"

Solche Gespräche lauschten wir vom Personal und schauten den strahlenden, interessierten Kindern dabei zu, wie sie ihr Wissen über ihren Ort teilten. Sofort war klar: Diesen Impuls der Kinder müssen wir aufgreifen! So entstand aus dem Interesse der Kinder unser neues Projekt: Ich und mein Dorf


Aufgrund der Pandemie konnten wir unser Projekt dieses Jahr leider noch nicht fertigstellen. Doch wir planen fleißig weiter und hoffen, dass wir es zumindest nächstes Jahr weiterführen können und dürfen.

Einige Betriebe Rottaus haben wir aber schon besucht und hatten dabei auch sehr viel Spaß! Unsere Erlebnisse und Geschichten findet ihr in den nachfolgenden Berichten!

Viel Spaß beim Lesen und vielen Dank an die Betriebe Rottaus, die das Projekt in dieser Form erst möglich machen!

Hier unsere Besuche bei:
Haustechnik Andreas Schmid
Zimmerei Röthinger
KFZ - Garage Weinholz
Polsterei und Raumausstatter Wendlinger
Metallbau Markus Stommel