Ein Projekt des Kindergartens in Rottau




Nach einem kleinen Spaziergang durch den Ort erreichten wir unser heutiges Ziel: Die KFZ - Garage Weinholz. Sogleich wurden wir von zwei freundlichen Mitarbeitern begrüßt. Diese führten uns zunächst durch das Büro in eine der Werkstatthallen. In dieser standen zwei Autos auf unterschiedlichen Vorrichtungen. Wir widmeten uns zunächst einem alten, sich aber in guter Verfassung befindenden, blauen Oldtimer.
Dieser wurde durch eine Hebebühne leicht in die Luft gehoben. Anschließend fragte uns einer der beiden Mitarbeiter, ob ein Kind Lust hätte, den Reifen abzumontieren. Dies fand natürlich sofort großen Andrang. Einzeln durften wir die Radmuttern des vorderen Reifens lösen, und diesen anschließend abnehmen. Dabei sei es wichtig, die Radmuttern mit dem Kreuzschlüssel genau zu umfassen, damit diese gelockert werden konnten, wurde uns erklärt.

Nach Beendigung dieser Aufgabe richteten die zwei Mitarbeiter der Werkstatt unsere Aufmerksamkeit auf das zweite Auto in der Halle. Das Fahrzeug stand auf einem Gitter, durch welches man leicht hindurchsehen konnte.
Aber was war das denn …?
Hinter dem Auto war ein Loch im Boden. Staunend hörten wir zu, als uns die Funktion dieser Anlage erklärt wurde. Das Loch diene dazu, unter dem Auto zu arbeiten und Schäden am Unterboden zu beheben.
Zum Abschluss sollte uns noch etwas Überraschendes präsentiert werden. In einem anderen Raum der Werkstatt hing ein Auto an der Decke! Wir trauten uns nur langsam, unter dieses zu treten. Es war ein besonderes Erlebnis für die Kinder, als auch für uns Erzieher.
An dieser Stelle wollen wir uns nochmals bei der KFZ - Garage Weinholz bedanken, die uns diesen Rundgang ermöglicht haben. Wir hatten viel Spaß!


Weitere Besuche bei:
Haustechnik Andreas Schmid
Zimmerei Röthinger
Polsterei und Raumausstatter Wendlinger
Metallbau Markus Stommel
oder zurück